» Aktuelle Informationen

FDP Coswig stellt Direktkandidaten Konrad Felber bei politischem Frühschoppen vor

Mit einem politischen Frühschoppen am Sonntag, den 29. August um 10.00 Uhr im
Restaurant "Deutesche Eiche"
in Coswig startet die FDP des Kreisverbandes
Meißen in den Wahlkampf zu den Landtagswahlen in Sachsen.

     Alle Bürgerinnen und Bürger des Wahlkreises und der
Stadt Coswig sind hiermit recht herzlich eingeladen den Direktkandidaten der
FDP Konrad Felber
, vielen bekannt als Leiter der Gauck-Behörde in Dresden,
näher kennen zu lernen und Fragen an den Kandidaten und die Partei zu richten.
Weitere Gäste des Frühschoppens sind unter anderem der FDP-Kreisvorsitzende Dr.
Volkmar Kunze (Bürgermeister Radebeul a.D.), der Coswiger FDP-Stadtrat Harald
Borrmann und Alf Schwaten Mitglied im Bundesfachausschuss Steuern- und Finanzen
der FDP.

     Neben der Vorstellung des Direktkandidaten möchte die
FDP in dieser Veranstaltung auch noch einmal auf die inhaltlich Arbeit der
Partei im zukünftigen sächsischen Landtag aufmerksam zu machen. Entgegen den
Wahlprogrammen der anderen Parteien hat die FDP als einzige politische Kraft
eine konkrete Konzeption zur Schaffung einer Sonderwirtschaftsregion und damit
zur Stärkung der eigenen sächsischen Unternehmen und zur Schaffung von
Arbeitsplätzen vorgelegt. Die FDP Sachsen möchte damit auch Ihren Grundgedanken
weiter vorantreiben, dass eine aufgezwungene Berliner Reformflut, wie in den
Bereichen Steuern, Gesundheit und Hartz IV, ersetzt werden muß, durch eine klare
und soziale Wirtschaftspolitik für den Freistaat, die Sachsen zu alter Blüte
zurückführt.

    
Hierzu und zu anderen Themen möchte die FDP und ihr Direktkandidat Konrad Felber
sich gern den Fragen der Wählerinnen und Wählern stellen und sie nochmals zu
ihrem politischen Frühschoppen einladen.




Alf Schwaten

Vors. FDP - Ortsgruppe Coswig

11.08.2004