» Aktuelle Informationen

FDP legt unabhängiges Gutachten zur Datensicherheit bei der Geldausgabe durch „Dritte“ vor

Noch immer hält die Diskussion um die Schließung der Geldautomaten in Coswig
durch die Kreissparkasse Meissen an. Dabei hatten sich Stadtverwaltung und
einzelne Stadträte um eine für Coswigs Bürger zufriedenstellende Lösung bemüht.

     Die Möglichkeit nach Abschaffung der Automaten
zukünftig Geld bei Bäcker abzuheben, hatte für landesweites mediales Interesse
gesorgt. Viele Bürger äußerten hierzu Bedenken bezüglich der eigene Sicherheit
und ihrer persönlichen Daten bei Geldgeschäften durch „Dritte“. Sorgen, die die
FDP Coswig gut nachvollziehen kann.

    Die FDP entschloss sich daher ein unabhängiges
Gutachten beim Wissenschaftlichen Dienst des Deutschen Bundestages in Auftrag zu
geben. Diese liegt uns seit gestern vor und wurde zeitgleich an die
Stadtverwaltung Coswig weitergeleitet. Auf Basis der darin dargelegten Fakten,
können nun weitere Entscheidungen sachlich getroffen werden. Nur so kann es aus
Sicht der Coswiger Liberalen zu einer für beide Seiten akzeptablen Lösung
kommen, die von Bürgern und Kreissparkasse Meissen gleichermaßen mitgetragen
wird.

    Wir werden in der Sache im Sinne unserer Bürger weiter aktiv
bleiben. Das Gutachten wird wird hier als
pdf-Datei

zugänglich gemacht



F.d.R.d.A. mit beste Grüße

Alf D. Schwaten



Vors. der FDP Coswig

Stellv. Vors. des KV Meissen

Stellv. Vors. des LandesFA Wirtschaft, Arbeit, Finanzen Sachsen

Mtgl. des BundesFA Finanzen und Steuern

18.12.2008